Freiw. Feuerwehr - WOLFENHAUSEN

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

VEREINE

Region Weilburg und Limburg Weillburger Tageblatt

Insektenspray löst Brand aus
Mit Spray und Kerze bewaffnet will eine Frau in Wolfenhausen Wespen bekämpfen
Weilmünster-Wolfenhausen (red). Bei einem Dachstuhlbrand ist am Samstagabend in Wolfenhausen ein Sachschaden von rund 150 000 Euro entstanden. Auslöser waren Insektenspray und eine Kerze.
 


Mit dem Insektenspray wollte die Bewohnerin des Hauses am Elkerhäuser Berg, nach derzeitigem Ermittlungsstand, ein auf dem Balkon im Dachgeschoss befindliches Wespennest beseitigen.
 
Da es bereits dunkel war, nahm sie eine Kerze mit, die sie in der Nähe des Wespennestes abstellte. Beim Besprühen des Nestes muss ein Teil des Insektensprays an dem Dachbalken herunter gelaufen und an der brennenden Kerze entzündet worden sein.
Wenige Minuten später stand der Dachstuhl in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand zwar löschen, die beiden darunter liegenden Wohnungen wurden durch das eindringende Löschwasser jedoch vorübergehend unbewohnbar gemacht.

Feuerwehren aus vier Gemeinde löschten den Brand




Die meisten Spraydosen enthalten neben dem gewünschten Inhalt auch hochentzündlichen Alkohol als Lösungsmittel, was hier der Grund für den Dachstuhlbrand gewesen sein dürfte.
Wehren aus Wolfenhausen, Weilmünster, Laubuseschbach und Rohnstadt waren zu den Löscharbeiten ausgerückt.
Ein Video zum Artikel gibt es hier


-------------------------------
Spritzenhausfest Wolfenhausen

3. Juni 2012
Der Wettergott war leider nicht hold!

Ein Spaß-Sonntag für die ganze Familie sollte es werden. Viele Hände hatten schon Tage zuvor dafür gearbeitet. Zelte wurden aufgestellt, für Speis und Trank gesorgt und alles wunderschön herausgeputzt. Jedoch spielte das Wetter an diesem Sonntag nicht mit. Nicht nur auf dem Hessentag in Wetzlar, nein auch hier in Wolfenhausen hieß es "Dauerregen vom Feinsten". Aber wer die Wolfenhäuser und ihre Feuerwehr kennt, weiß daß sie sich von solchen "Kleinigkeiten" die Stimmung nicht vermiesen lassen!
Es gab Leckeres vom Grill, Salate ein Kuchenbuffet und der Getränkeausschank sorgte dafür, daß die Besucher auch von "Innen" ordentlich naß gehalten wurden.



















 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü