Neues von der Baustelle - WOLFENHAUSEN

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

NEUES

AKTUELL - ALLES WIEDER FREI !!!!!
"NEUES VON DER BAUSTELLE"
Vollsperrung war vom 11. Juni bis  Mitte Juli wegen Erneuerung der Fahrbahn
Hier berichteten wir vom Stand der Dinge, aber auch von Problemen...   (Probleme der Autofahrer und Anlieger
baustelle@wolfenhausen.de

(Presseartikel aus dem WT)

Donnerstag 14.6. 15:00
Seit Montag 11. Juni soll die Durchfahrt Wolfenhausen gesperrt sein. Zumindest sollten dies die vielen Schilder an den Ortseingängen glauben machen. Tatsächlich fand eine teilweise Sperrung erst am Donnerstag statt. Eine Ampelanlage sollte die teilweise Durchfahrt ermöglichen. Wir haben jedoch festgestellt, dass die Ampel einen Bereich  abdeckt, an dem noch gar nicht gebaut wurde. Autofahrer von ausserhalb standen brav an den Signalen, fuhren bei grün weiter, nur um dann verstört feststellen zu müssen, dass nach der zweiten Ampel (in Höhe der Apotheke) gar nichts mehr ging. Durchfahrt unmöglich. In den 10 Minuten, in denen die Fotos hier entstanden, machten sechs Autofahrer diese Erfahrung und wendeten erbost, um dann Richtung Elkerhäuser Berg die Baustelle zu umfahren.




... die Ampel ins
Nirgendwo...



Dort wiederum vermissten sie ein Umleitungschild und irrten im Wohngebiet herum. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit bis sich die Anwohner dort (mit Recht) beschweren. Zwar wurden um den Verkehr nicht zu behindern entlang der Wohnstrasse jede Menge Halteverbotsschilder aufgestellt, jedoch sucht der besorgte Bürger die in solchen Fällen anderenorts üblichen Tempo 30 Schilder vergebens. Die dadurch jetzt erlaubten Tempo 50 scheinen uns in Anbetracht der hier lebenden Kinder, Hunden und Katzen, gerade wegen des ausserordentlich unübersichtlichen Strassenverlaufes am "Elkerhäuser-Berg" skandalös.  Kurz gesagt ist die Sache wohl mit der heißen Nadel gestrickt worden, wie auch die bisher fehlende Information der Anlieger deutlich macht.
Wir werden die Sache im Auge behalten!

----------------------------------------------------------


Montag 18.6. 15:30
Na ! Geht doch!


Am Montag fanden wir nach Abfahren der immer noch nicht beschilderten Umleitungsstrecke "Elkerhäuser Berg" zwei Tempo 30 Schilder. Eines für jede Fahrtrichtung!
ALLERDINGS - nicht wie man erwarten könnte am jeweiligen Anfang der Strecke - NEIN das Strassenverkehrsamt hat entschieden die Schilder etwa in der Mitte der Stecke aufzustellen (bei Hausnummer 11) was heißen soll, dass bis zu dieser Stelle durchaus Tempo 50 gefahren werden dürfte!
Nun SCHILDA ist eben überall!

Die Sperrung ist nun komplett.
Motorisierte Kunden der Apotheke haben das Nachsehen. Es gibt definitiv keine Möglichkeit zu Parken. Da wurde nichts dergleichen vorgesehen. Die Strecke z. B. Richtung Elkerhäuser Berg ist komplett mit Halteverbotsschildern versehen,  was vor allem Älteren und Gehbehinderten ein Aufsuchen der Apotheke fast unmöglich macht.

Busfahrer lernt Slalom!
Zwar gibt es eine "Nothaltestelle" am Limburger Weg, doch hat es der Busfahrer bei seinem Parcour über den Elkerhäuser Berg wahrlich nicht leicht. (Wie wir beobachten konnten) Besonders der Engpass am Ende der Umleitung - Limburger Weg - Richtung Münster - ist sehr schwierig, zumal die  Baufahrzeuge dort  "ungünstig" stehen.




.. die Ampel "ins Nirgendwo" schaut inzwischen beschämt zu Seite...




(Bild rechts) Man versucht sich zu helfen.

Zwar nicht autorisiert, aber wirkungsvoll!

------------------------------------------------------------
Mittwoch 20.6. 16:00

Wir erhielten einige interessante EMails. Hier
exemplarisch zwei davon :
Hallo,
erstmal ein dickes Lob für die wolfenhausen.de Seite- super !!! Ich habs schon immer gesagt, in Wolfenhausen tobt der Bär.
Zur Sache: Wir wohnen : Elkerhäuser Berg Nummer XYZ
(geändert, die Red.). So laut war es noch nie ! Wo bleibt nur unser entspannter Schlaf, oder ein aufatmen auf dem Balkon? Oder hinter dem Haus - Gartenrelaxen? Nix is. Hauptverkehrsstraßenflair. Jetzt stehen zwar die "30"er Schilder, aber halten tut sich kaum einer daran.. Stinkende LKWs, Buslinien, Sprinterfahrer die es immer eilig haben, laute drönende Musik aus vorbeifahrenden Autos etc.. Ich denke das Fenster ist auf, aber nein- es ist wirklich so laut. Die Anwohner der Bornbachstraße tun mir richtig echt leid. Tag für Tag diesen Mist. Was bin ich froh, dass es bei uns hier wenigsten mal ein Ende geben wird.  Morgens will ich vom Grundstück raus auf die Straße fahren, da muß ich so was von aufpassen, dass mir keiner den Kofferraum knutscht.  Aber wir haben  doch "30"er Schilder, mmmhh ja klar.
Ach jaaa ... , die völlig sinnfreie Ampel war der LACHER bei uns.
Bis dann und ganz viele Grüße

D.
(Name der Redaktion bekannt)
---------------------------------------------------------------------

Hallo,
Eine offizielle Umleitung ist doch ausgeschildert. Oder soll der LKW Verkehr über den Elkehäuserberg fahren ?
Die Anwohner werden sich bedanken....
H. (Name der Redaktion bekannt)

Kommentar:
Lieber H., der Verkehr FÄHRT über den Elkerhäuser Berg. Lediglich ganz ganz Fremde, lassen sich vom Umleitungsschild an der Haare-Eiche beeindrucken und fahren tatsächlich den beschilderten Umleitungsweg über Rod an der Weil. Der ausgewisene Weg Wolfenhausen-Winden-Rod a.d.Weil - Hasselbach - Haintchen - Wolfenhausen ist exakt 24,9 km lang. Man kann es Ortskundigen (und das sind bestimmt 90% der Fahrer) nicht verdenken wenn sie diese Strecke meiden.....!

-------------------------------------------------------
Donnerstag, 21. 6.


Wer Zur Zeit krank oder gehbehindert zu seinem Hausarzt am Elkerhäuser Berg fahren möchte, hat es wahrlich schwer.


Parkplätze waren dort ja schon in normalen Zeiten ein Problem. Zur Zeit geht der Fahrer bewußt das Risiko ein und parkt trotz absolutem Halteverbot direkt vor der Praxis.  Mal sehen, wann die ersten Knöllchen verteilt werden. Laut Bussgeldkatalog mind. 35.- Euro. Kann schlimmstenfalls auch einen Punkt geben!
----------------------------------------------------------
Mittwoch 27.6.12

Hallo,
ei wo is es denn ?
(Muß mich nochmal melden....)
Wo steht eigentlich das 30er Schild von der anderen Seite? Vom Limburger Weg zum Elkerhäuser Berg hoch? ...und im weiteren Verlauf gehen noch Straßen rechts ab, dort müsste doch jedesmal wieder ein weiteres 30er Schild stehen.
Ah, ja... hier ist was los.
Jetzt ist der Elkerhäuser Berg schon zur Rennstrecke erklärt worden, und keiner von uns hat es gewußt. Ein wildes Überholen ist angesagt, leider kein Einzelfall. Haben diese Leute keine Kinder, oder Omas und Opas, oder ein Haustier? In unserer Straße kann jederzeit mal jemand oder etwas auf die Straße laufen oder ein Ball rollen. Aber rechts vor links ist wohl auch nicht mehr bekannt, so z.B. die Straße "Am Roten Köppel" ist rechts vor links. Interessiert anscheinend niemand, nur noch die "richtigen" Anwohner.
Bis dann. + Grüße

D. (Name der Redaktion bekannt)
--------------------------------------------------------------------------------

Mittwoch 4.7.2012
Ein informativer Artikel zur BAUSTELLE ist im Weilburger Tageblatt erschienen.
LINK DORT HIN
----------------------------------------------------------------
Donnerstag 5.7.2012

Wir führten ein Gespräch mit dem Wirt des Restaurantes ZUR ALTEN SCHMIEDE - Küchenchef Didier Pierré Combettes. (zur Homepage) (Foto rechts)  
Der bei seinen Gästen wegen Küche und  Freundlichkeit  beliebte Spitzenkoch, schilderte uns sein Leid. Bereits zwei Wochen lang musste er seinen Betrieb wegen der Bauarbeiten geschlossen halten. Es ist immer noch kein Ende absehbar. "Das kann an die Existenz gehen!"  Die meist auswärtigen Gäste und Liebhaber seiner kulinarischen Küche blieben wegen der Sperrung komplett aus.  "Einen halben Monat völlig zu schliessen ist für mich sehr schmerzlich!" so Didier im Gespräch. Er war im Vorfeld kaum und zu spät informiert, sonst hätte man ja vielleicht die Schließung mit den Betriebsferien kombinieren können. So bleibt der Ärger über die großen Verluste!

------------------------------------------------------------------
Freitag 6.7.2012

Laubus-Apotheke
60% Umsatzverlust

Die Laubusapotheke Wolfenhausen meldet in den ersten 4 Wochen des Baustellenbetriebes etwa 60% Umsatzverlust.  Johannes Steller dazu: "Wir freuen uns natürlich über den neuen Gehweg, aber die Vorgehensweise der Gemeinde und des Hessischen Straßenbauamtes (Hessen Mobil) ließ im Vorfeld nicht erkennen, daß derartige Einschränkungen des Geschäftsbetriebes, über eine so lange Zeit zu erwarten waren."
Die Apotheke hat u.A. durch die Notdienste in einem großen Einzugsbereich eine wichtige Funktion, die nicht mehr wahrgenommen werden konnte. Laut Johannes Steller mussten in dieser Zeit Mitarbeiter in Urlaub geschickt werden, Lieferanten die dreimal täglich lebensnotwendige Medikamente liefern, konnten teilweise die Apotheke nicht mehr anfahren. Von den Kunden ganz zu schweigen. "Warum wurde keine einseitige Fahrbahnsperrung, wie in anderen Fällen üblich, mit einer Ampelsteuerung vorgenommen?" fragt sich der Betreiber. "Irgendwie geht wieder alles auf Kosten des kleinen Mannes und man braucht sich von "oben" nicht über die Politikverdrossenheit zu wundern." so Steller.

----------------------------------------------------------------



Bild oben: ....und plötzlich endet die Pracht!
"Vielleicht hat die Gemeinde kein Geld mehr....?" so achselzuckend ein Bauarbeiter!

Wie uns Ortsbeirat Salih Özmen jetzt mitteilte, hat er nach disbezüglichen Anfragen der betroffenen Anlieger, vom Bauträger "Hessen-Mobil" erfahren, daß nicht geplant sei, die Bürgersteige weiter zu pflastern.
Die Entscheidung darüber läge allein im Verantwortungsbereich der Gemeinde! Bauamtsleiter Weber erklärte dem Ortsbeirat Salih Özmen, die übrigen Abschnitte des Bürgersteiges seien in Ordnung. Deswegen wären im Haushalt der Gemeinde auch nicht mehr Finanzmittel eingestellt worden. Man kann sich allerdings davon überzeugen:
Gerade in den weiteren Strecken in Höhe des Blumenladens und gegenüber ist der Bürgersteig in schlechtem Zustand. (siehe Bild rechts)

BILD RECHTS: Nachdem er von den Bauarbeitern erfahren hatte, daß der Bürgersteig hier nicht weiter erneuert wird, legte ein Anwohner selbst Hand an, "requirierte" etwas Asphalt und reparierte notdürftig die grossen Löcher selbst!
(...ein typischer Wolfenhäuser eben...!)









-------------------------------------------------------------------------------------




---------------------------------------------------------------------------------------




U2 - Umleitungsstrecke 24,9 km
----------------------------------------------------------------------------------------------

Jetzt macht auch die Ampel wieder Sinn! :-)


Küchenchef DIDIER vor der geschlossenen Tür seines Restaurantes !

Die LAUBUS APOTHEKE versucht das Beste aus der Sache zu machen
und bietet den Kunden auch einen Telefon und Lieferservice nach Hause an:
Tel: 06475/8153


"Geschäftswelt" liegt darnieder! Auch "Blumme-Helga" hat ihren Laden
vorübergehend dicht gemacht!



BAUSTELLEN RABATTE
in der LAUBUS-APOTHEKE  Steller hier klicken


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü